Archiv fĂŒr Dezember, 2008

29.12.08 · Freizeit&Lifestyle · Von Karin · Artikel lesen

Wortgenuss (nicht nur) an Weihnachtstagen

olivertwist-1.JPGZwischen den Jahren vergehen die Tage langsamer, Zeit also, sich Geschichten vorlesen zu lassen, lange Geschichten. Anfang dieses Jahres erschien auf zehn CDs eine ungekĂŒrzte Lesung eines meiner LieblingsbĂŒcher, „Oliver Twist”. Der Vorleser ist der unvergleichliche Schauspieler Hans Paetsch.

Der Roman von Charles Dickens erschien in in Fortsetzungen in den Jahren 1837/37. Der junge Held, Oliver Twist, kommt in einem Armenhaus zur Welt, und seine Mutter stirbt kurz nach seiner Geburt. Deren einzige Hinterlassenschaft fĂŒr ihren Sohn ist ein geheimnisvolles Medaillon.

Ohne Wissen um seine Herkunft wĂ€chst Oliver als Waisenkind auf. Als er von anderen Jungen genötigt wird, um mehr Essen zu bitten, bestraft das Armenhaus den Jungen. Er wird fĂŒr fĂŒnf Pfund an den Leichenbestatter Sowerberry verkauft, bei dem er in die Lehre gehen soll. Nach einem Streit mit einem andern FĂŒrsorgezögling, Noah Claypole, der den schĂ€dlichen EinflĂŒssen seiner Umwelt bereits erlegen ist, flieht Oliver nach London. Dort gerĂ€t er in die FĂ€nge des Herumstreichers Fagin, der Kinder zu Kriminellen ausbildet.

Ein anderer Roman von Charles Dickens, „Große Erwartungen”, spielt eine wichtige Rolle in einem weiteres Hörbuch, das auch fĂŒr jĂŒngere Zuhörer geeignet ist.

mrpip-2.JPGDie Schauspielerin Marie Bierstedt, die unter anderem der Schauspielerin Kirstin Dunst ihre deutsche Stimme leiht, liest mit einer wunderbaren Leichtigkeit „Mister Pip”. Das Buch von Lloyd Jones erschien zeitgleich mit dem Hörbuch im Rowohlt Verlag.
Der Roman spielt auf der Insel Bougainville, der östlichsten Provinz Papua Neuguineas, und zwar vor dem Hintergrund des BĂŒrgerkrieges, der dort 1989 ausbrach. Die politischen Ereignisse im SĂŒdpazifik stehen jedoch nicht im Mittelpunkt der Handlung, sondern die zwölfjĂ€hrige Matilda. Einer der wenigen Wei?ĂŒen, der auf ihrer Insel geblieben ist, Mr. Watts, liest den Kindern aus dem Buch „seines Freundes” Charles Dickens vor. Matilda baut eine besondere Beziehung zu der Figur des ominösen WohltĂ€ters Pip aus dem Roman auf. Er wird fĂŒr sie zur realen Figur. Doch was soll sie sagen, wenn die Soldaten sie auffordern, ihnen diesen gefĂ€hrlichen Pip auszuliefern?
Ein sehr poetisches Buch voller Überraschungen fĂŒr kleine und große Genießer des Wortes!

Autorin: Dr. Sabine Kaiser, Jazzagentur Leipzig und Genießerzeit

19.12.08 · Freizeit&Lifestyle · Von Karin · Artikel lesen

Schmausen wie die SchwertkÀmpfer: Das Ritter-Kochbuch

cover_ritterkochbuch_web.jpgAuf 121 Seiten Ritterschmaus zum Selbermachen: Heiko Schwartz macht Lust auf eine kulinarische Zeitreise ins Mittelalter: Keine komplizierten Rezepte mit langen Anleitungen und meterlangen Zutatenlisten (welchen Flieger muss ich erwischen, um die Zutaten zu besorgen?). Keine friemeligen Stunden-Kochaktionen. Klar: Der Hobbykoch schnibbelt, tĂŒftelt und werkelt gerne. Aber warum nicht mal zu den Grundzutaten zurĂŒckgehen:

Weiterlesen »

19.12.08 · Freizeit&Lifestyle · Von Karin · Artikel lesen

Entspannte Besucher am sinnlichen Weihnachtsstand von IN-VITA-POINT Dr. Lange

channoine.jpgAm 3. Adventssonntag, dem 14.12.08, konnten Besucher das Beauty- und Gesundheitsstudio „IN-VITA-POINT Dr. Lange” von 11 bis 18 Uhr „hautnah” auf dem 2. Weihnachtsmarkt des allod-VermietungsbĂŒros Berlin-Marzahn erleben. Dr. Lange entfĂŒhrte an einem eigenen Stand die Besucher in die Welt der Farben und DĂŒfte.

Weiterlesen »

06.12.08 · Aktuelles · Von Karin · Artikel lesen

Heiteres Fondue-Hopping der Genießerzeit-Community im Ars Vini Berlin

Foto: Caroline SchneiderDas vorletzte Restaurant-Hopping in 2008 der Genießerzeit-Community fand diesmal im Ars Vini im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg statt, Thema: Fondue. Wie immer wurde viel gelacht, und es gab amĂŒsante GesprĂ€che zu sehr unterschiedlichen Themen, begleitet diesmal von vorzĂŒglichen Weinen. Foto: Caroline SchneiderDie TischhĂ€lfte links diskutierte ĂŒber DUz-Zwang, Bestattungsarten und Tierversuche.

Weiterlesen »

03.12.08 · Aktuelles · Von Karin · Artikel lesen

Genussletter mit Terminen zum Restaurant-Hopping 2009 / neue Werbemöglichkeiten fĂŒr Genuss-Anbieter

briefmarkenmontage.JPGAm Freitag, den 12.12. 2009 erscheint der letzte Genussletter der Community-Plattform Geniesserzeit.com in diesem Jahr. Auf Wunsch vieler Abonnenten werden die Termine zum Restaurant-Hopping vorab veröffentlicht fĂŒr den Zeitraum der nĂ€chsten sechs Monate. Die Themen und Stadtteile Berlins werden kurzfristig angekĂŒndigt. Das Restaurant-Hopping wird mittlerweile seit zwei Jahren erfolgreich in Berliner Lokalen durchgefĂŒhrt.

Weiterlesen »


Sie browsen
das Archiv fĂŒr Dezember 2008.

Letzte Meldungen
Close
Powered by ShareThis