What is this? From this page you can use the Social Web links to save Berliner Restaurant-Hopping im Hafis to a social bookmarking site, or the E-mail form to send a link via e-mail.

Social Web

E-mail

E-mail It
August 08, 2008

Berliner Restaurant-Hopping im Hafis

Posted in: Freizeit&Lifestyle, Kunst und Kultur, Aktuelles

messer_gabel.JPGBerliner Restaurant-Hopping im Hafis - persisches Restaurant und Kulturcafe

Das Restaurant-Hopping Juli der Genießer-Community fand in Moabit statt - wo die Genießer eine Perle entdeckten: Das Restaurant und Kulturcafe HAFIS. Der hohe Anteil von ca 50% der Einheimischen spricht für sich. Die von den Hoppern abgegebene Bewertung war eine der besten bisher. Die Hopper teilten sich eine immens große Grillplatte mit jeglicher möglicher Fleischsorte - so weich, dass außer Gabel und Löffel kein Besteck nötig war -, zudem gab es Reis mit Safran, frische Minze, das ganze würzig und in Zubereitung und Darbietung zur absoluten Zufriedenheit. Die authentische Küche hat Besitzer M. Vasighi selbst mitgebracht. Als gelernter Koch weiß er genau, was er seiner Mannschaft abverlangen kann.

Die großen Gemälde des Dichters Hafis und Goethe sind erst der Anfang. Fotos von Schauspielern, Politikern und Größen aller Genres und Epochen schließen sich an. Es gehört zur Philosophie des Hafis, dass hier keine Untschiede gemacht werden, alle Religionen sollen sich wohl fühlen, keine politische Message soll vermittelt werden, jeder soll sich wohl fühlen und gesellig schlemmen. Und das tut der Genießer dann auch, ob im großen Hauptraum oder oben in der gemütlichen Lounge, die nur an spezielle Gäste vergeben wird.
Nach diesem üppigen und reichhaltigen Essen wurde die gigantische Fleischplatte durch eine nicht minder große Platte frischer Honig- und Wassermelonen ersetzt - als Gastgeschenk des Besitzers, was von der Genießer-Runde freudig aufgenommen (und sicher in die Note integriert) wurde.
Die Genießer-Community empfiehlt: die gemischten Vorspeisen probieren und als Hauptgang ebenfalls eine Misch-Speise nehmen, so lernt man am besten die persische Küche in ihrer Vielfalt kennen. Dazu immer frische Minze und ab und an einen Blick auf die Tür werfen - darüber wird nämlich eine Dia-Show mit Bildern gezeigt, damit man das Land auch optisch kennenlernen kann.
Karin Wyličil


Return to: Berliner Restaurant-Hopping im Hafis