Buchbesprechung: Das Gericht

cover-das-gericht_web.JPGKĂĽchenklassiker reloaded: „Das Gericht” von Filip Verheyden und Tony Le Duc rundet die KĂĽchenbasis-Trilogie ab

Wer bereits die ersten beide Bände „Die Basis” und „Das Produkt” von Verheyden und Le Duc besitzt, hat mit Sicherheit den dritten Band, der den runden Abschluss der dreibändigen KĂĽchen-Bibel bildet, heiĂź herbeigesehnt. Das fundierte Basiswissen, das in den ersten beiden Bänden vermittelt wurde, kommt hier nun zum Einsatz: keine neu zusammengeklöppelten Neo-Rezepte findet man hier, sondern echte KĂĽchenklassiker aus aller Welt.

So wird dem anspruchsvollen Hobbykoch ermöglicht, diese Klassiker, die er oft nur vom Hörensagen oder aus dem gehobenen Sterne-Restaurant kennt, einmal selbst zuzubereiten. Die gehobenen Restaurants mal beiseite gelassen, zaubert man mit Hilfe von „Das Gericht” und seinen Vorgängern vermeintlich komplizierte Gerichte problemlos selber fĂĽr Freunde und anspruchsvolle Gäste aller Art.

Auf 318 Seiten werden die allseits bekannten Genießer-Gerichte beschrieben: Saltimbocca alla romana, Hummercocktail, Forelle blau oder Falafel mit Humus. Auch die Desserts sind der Vollständigkeit halber zu solch einem Menü zu reichen: Crème brulée, Brotpudding oder Brüsseler Waffeln beispielsweise.

Das umfassende Werk ist ĂĽbrigens nicht nur etwas fĂĽr Hobby-Köche und solche, die es werden wollen, sondern auch fĂĽr Bibliophile: handlich, im kleinen Schwarzen kommt „Das Gericht” daher, ein Leineneinband mit goldenem Schnitt, und wer möchte, kann einen dazu passenden Leinenschuber fĂĽr die drei Bände dazuordern. Somit ist dieses Drillingswerk von Filip Verheyden und Tony Le Duc nicht nur eine unverzichtbare KĂĽchenhilfe sondern auch extravaganter KĂĽchenschmuck.

Filip Verheyden und Tony Le Duc

Das Gericht

Homarus

€ 25,50 / sFr 44,-

ISBN 978-90-77695-86-9

Homarus Box

€ 85,- / sFr 132,-

ISBN 978-90-77695-96-8

Pressemitteilungen
Suche

Close
Powered by ShareThis