Wortgenuss (nicht nur) an Weihnachtstagen

olivertwist-1.JPGZwischen den Jahren vergehen die Tage langsamer, Zeit also, sich Geschichten vorlesen zu lassen, lange Geschichten. Anfang dieses Jahres erschien auf zehn CDs eine ungekĂĽrzte Lesung eines meiner LieblingsbĂĽcher, „Oliver Twist”. Der Vorleser ist der unvergleichliche Schauspieler Hans Paetsch.

Der Roman von Charles Dickens erschien in in Fortsetzungen in den Jahren 1837/37. Der junge Held, Oliver Twist, kommt in einem Armenhaus zur Welt, und seine Mutter stirbt kurz nach seiner Geburt. Deren einzige Hinterlassenschaft fĂĽr ihren Sohn ist ein geheimnisvolles Medaillon.

Ohne Wissen um seine Herkunft wächst Oliver als Waisenkind auf. Als er von anderen Jungen genötigt wird, um mehr Essen zu bitten, bestraft das Armenhaus den Jungen. Er wird für fünf Pfund an den Leichenbestatter Sowerberry verkauft, bei dem er in die Lehre gehen soll. Nach einem Streit mit einem andern Fürsorgezögling, Noah Claypole, der den schädlichen Einflüssen seiner Umwelt bereits erlegen ist, flieht Oliver nach London. Dort gerät er in die Fänge des Herumstreichers Fagin, der Kinder zu Kriminellen ausbildet.

Ein anderer Roman von Charles Dickens, „GroĂźe Erwartungen”, spielt eine wichtige Rolle in einem weiteres Hörbuch, das auch fĂĽr jĂĽngere Zuhörer geeignet ist.

mrpip-2.JPGDie Schauspielerin Marie Bierstedt, die unter anderem der Schauspielerin Kirstin Dunst ihre deutsche Stimme leiht, liest mit einer wunderbaren Leichtigkeit „Mister Pip”. Das Buch von Lloyd Jones erschien zeitgleich mit dem Hörbuch im Rowohlt Verlag.
Der Roman spielt auf der Insel Bougainville, der östlichsten Provinz Papua Neuguineas, und zwar vor dem Hintergrund des BĂĽrgerkrieges, der dort 1989 ausbrach. Die politischen Ereignisse im SĂĽdpazifik stehen jedoch nicht im Mittelpunkt der Handlung, sondern die zwölfjährige Matilda. Einer der wenigen Wei?ĂĽen, der auf ihrer Insel geblieben ist, Mr. Watts, liest den Kindern aus dem Buch „seines Freundes” Charles Dickens vor. Matilda baut eine besondere Beziehung zu der Figur des ominösen Wohltäters Pip aus dem Roman auf. Er wird fĂĽr sie zur realen Figur. Doch was soll sie sagen, wenn die Soldaten sie auffordern, ihnen diesen gefährlichen Pip auszuliefern?
Ein sehr poetisches Buch voller Ăśberraschungen fĂĽr kleine und groĂźe GenieĂźer des Wortes!

Autorin: Dr. Sabine Kaiser, Jazzagentur Leipzig und GenieĂźerzeit

Pressemitteilungen
Suche

Close
Powered by ShareThis