20.01.09 - Aktuelles -

Restaurant-Hopping Genießerzeit: Zünftige Hütten-Gaudi im No Kangaroo

Foto: Caroline SchneiderDas Restaurant-Hopping mit Thema Österreich fiel gewünscht deftig aus: Fleischkäse mit Peperoni, würziger Kümmelbraten, Speckknödel, Brettljause. Die Genießer-Community um Karin Wylicil hatte sich für einen Jahresausklang der besonderen Art entschieden: Die Atmosphäre und das Prozedere wie in einer österreichischen Almhütte, ein Heurigen-Lokal, in dem sich der Gast an der Theke seine Leibspeise aussucht.

Das Stiegl-Bier kommt als erfrischendes I-Tüpfelchen hinzu. Wer mag, setzt sich auf einen Plausch mit dem stets gut gelaunten Wirt in einen der wippenden Sessellift-Stühle, die an der Bar hängen. Selbstverständlich machte die Genießerzeit-Runde nach den schmackhaften Schmankerln nicht Halt und testete fleißig Desserts: eine glatte 1 in der Bewertung bekamen die schmackhaften Torten, die von den Nicht-Tortenessern neidisch beäugt wurden. Anregende Gespräche und lustige Plauder-Runden gab es wie immer gratis dazu: Die „Restaurant-Hopperin des Jahres 2008″ wurde von Genießerzeit mit einer Känguru-Tasse und einem Hopper-Frosch gekürt. Überdies gab es als kleines Mitbringsel Daisy Gräfin von Arnims Apfel-Likör von www.haus-lichtenhain.de.
Das Service-Personal des No Kangaroo ist nicht nur gut ausgebildet, sondern auch mit Herz und Spaß bei der Sache, was sehr wohlwollend bemerkt wurde. Auch in der Service-Bewertung gab es folglich eine glatte 1. Einziges Wermuts-Tröpfchen war die Platzaufteilung, die ein wenig eng ausfiel. Wer es allerdings gemütlich-kuschelig mag, kommt auch hier voll auf seine Kosten. In jedem Fall ist das No Kangaroo ein authentisch-österreichisches Wohlfühl-Lokal und sei jedem empfohlen, der die österreichisch-traditionelle Küche sowie die dazugehörige Kultur liebt.
Genießerzeit empfiehlt: Freunde oder Kollegen einladen, Krawatte lockern und nach Kreuzberg fahren. Zu den oben bereits erwähnten leckeren Speisen passt hervorragend das würzige Speckkraut. Zusatz-Tipp: Die Schnitzel werden stets frisch zubereitet und sind ebenso zu empfehlen wie ein schmackhafter Schwarzwurzelsalat dazu. Und natürlich ein Krug Stiegl-Bier.

Pressemitteilungen
Suche

Close
Powered by ShareThis