Kultur-Genuss: DalĂ­ in Berlin

300px-salvador_dali_nywts.jpgAm 5. Februar eröffnet am Leipziger Platz das private Dalí-Museum mit über 400 wechselnden Exponaten des großen spanischen Surrealisten Salvador Dalí.

Initiator und Kurator ist der Kunstsammler Carsten Kollmeier, der sich seit 15 Jahren mit dem grafischen Werk des spanischen Meisters beschäftigt. Die Besucher der Ausstellung können sich die Kunstwerke von sogenannten Dalí-Scouts erläutern lassen.

Zu den Exponaten der Dauerausstellung zählen Zeichnungen, illustrierte Bücher, Dokumente und Arbeitsbelege, Grafiken, komplette Mappenwerke sowie multiple Objekte, Skulpturen und Filmsequenzen. Wechselnde Themenschwerpunkte sollen die vielen Facetten Dalís beleuchten. Zudem wird es Exponate zu sehen geben, die bisher noch nie gezeigt wurden.

“DalĂ­ - Die Ausstellung” begann 2006 zunächst als temporäre Schau im Dom AquarĂ©e in Mitte und wurde 2007 am KurfĂĽrstendamm fortgesetzt. Ein Ende der DalĂ­-Exposition war ursprĂĽnglich fĂĽr Ende vergangenen Jahres geplant. Der starke Besucherandrang und die stetig steigende Nachfrage habe aber letztlich den Impuls fĂĽr die Einrichtung eines eigenen DalĂ­-Museums in Berlin gegeben, sagte Kollmeier. Erwartet werden 100.000 Besucher pro Jahr.

Die Ausstellung am Leipziger Platz 7 ist von Montag bis Samstag von 12 bis 20 Uhr, sonntags und feriertags von 10 bis 20 Uhr geöffnet. Der Eintritt beträgt 11,-/9,- Euro.

Text: Angela Michelfelder
www.pressebine.de
E-Mail: info@pressebine.de
Tel.: 030-36736789

Pressemitteilungen
Suche

Close
Powered by ShareThis