Wenn der Akku leer ist: freie Beratungstermine in der Praxis Gepäckabgabe in Berlin Friedrichshain

tubi_kerzen.jpgHilfe bei Burn-Out durch Lebensberatung und Gesprächstherapie
Seit einigen Jahren ist der Begriff in aller Munde: „Burn-Out-Syndrom“. Abgeleitet aus dem Englischen bedeutet „burn out“ wörtlich ĂĽbersetzt „ausgebrannt“. Aber woran genau erkennt man nun ein Burn-Out-Syndrom und was kann man dagegen tun? Die Berliner Therapeutin Karin Wyličil hat Erfahrung mit den unterschiedlichsten Symptomen.

Keine Krankheit, aber behandlungsbedĂĽrftig
Als Burnout bezeichnet man einen Zustand von Erschöpfung, Antriebslosigkeit, manchmal auch Depression, der zu den verschiedensten körperlichen und seelischen Symptomen fĂĽhren kann. „Viele Klienten können ĂĽberhaupt nicht mehr abschalten, finden keinen Schlaf, im Kopf fahren die Gedanken Karussell”, weiĂź Karin Wyličil. Besonders häufig betroffen sind Menschen, die im Beruf sehr gefordert sind und hohe AnsprĂĽche an sich selbst stellen. Eine Krankheit im klinischen Sinn ist Burnout nicht, ohne Therapie kann der Betroffene aber durchaus ernsthaft krank werden. Erste Anzeichen eines Burnout werden häufig nicht ernst genommen. Zunächst versuchen Betroffene, sich selbst zu beruhigen nach dem Motto „erschöpft und ausgepowert ist jeder mal, das wird schon wieder“…Wenn dann noch falsche Wege der „Selbstbehandlung“ eingeschlagen werden - etwa die Schlaftablette oder das Glas Rotwein am Abend, um den Stress des Tages abzubauen - ist der Weg nach unten schon vorprogrammiert. Aus der gelegentlichen Tablette wird eine regelmäßige Einnahme mit ständig erhöhter Dosis, bei einem Glas Wein bleibt es schon bald nicht mehr. Wer diese Warnzeichen bei sich selbst bemerkt, sollte unbedingt Hilfe suchen.

Ă„uĂźere und innere GrĂĽnde aufspĂĽren
Um Abhilfe schaffen zu können, müssen zunächst die Ursachen abgeklärt werden. Da gibt es zum einen die Faktoren, die von außen auf den Klienten einwirken, also vor allem die Arbeitsbedingungen. Ständige Überforderung durch Vorgesetzte, extremer Leistungsdruck, Konkurrenz, vielleicht auch Mobbing am Arbeitsplatz stehen ganz oben auf der Liste. Daneben gibt es in der Regel aber fast immer auch Ursachen, die in der psychischen Disposition des Betroffenen angelegt sind. Als Beispiele nennt die Therapeutin übertriebenen Perfektionismus, den Wunsch, es allen „Recht“ zu machen, nicht-Nein-Sagen-Können, überstarkes Streben nach Erfolg und Anerkennung. Manches davon kann bereits in der Kindheit angelegt worden sein, etwa durch die frühkindliche Wahrnehmung, nur bei Höchstleistungen „geliebt“ zu werden.
Hilfe durch Gesprächstherapie und tiefenpsychologische Lebensberatung
In der „Gepäckabgabe“ von Karin Wyličil in Berlin-Friedrichshain können Ratsuchende in ruhiger und freundlicher Atmosphäre ĂĽber ihre Probleme sprechen. Termine in der Praxis können telefonisch oder per E-Mail vereinbart werden. Die erste Stunde kostet einen Mindestbetrag von 30 Euro, fĂĽr jede weitere Therapiestunde (60 Minuten) werden 70 Euro berechnet. Geringverdiener können mit der Therapeutin besondere Regelungen vereinbaren. Weitere Infos: http://www.gepaeckabgabe.de
Hilfe nach Bedarf
Karin Wyličil M.A. ist psychotherapeutische Heilpraktikerin und unterstĂĽtzt mit dem Projekt Gepäckabgabe Menschen in schwierigen und nicht auszuhaltenden Situationen. Die Klienten können sich hier seelische Lasten von der Seele reden und gemeinsam mit der Therapeutin ĂĽber Lösungen, eigenverantwortliche MaĂźnahmen und Therapie laut nachdenken, RĂĽckmeldung bekommen von einer Person auĂźerhalb des Bekanntenkreises. Am Beginn steht oft die Frage: Brauche ich eine Therapie, ein paar Sitzungen Lebensberatung oder ein berufliches Coaching? Es gibt auch Fälle, in denen der Besucher lediglich ein bis drei Stunden ein offenes Ohr braucht und sich zu einer bestimmten Situation beraten möchte. Was der Klient in der Gepäckabgabe in Anspruch nehmen möchte, wird individuell besprochen. Die Gepäckabgabe bietet tiefenpsychologische Lebensberatung und Gesprächstherapie.

Karin Wyličil
Pintschstr. 15
10249 Berlin
Tel. 030/39205812
E-Mail kontakt@gepaeckabgabe.de
Internet www.gepaeckabgabe.de

Text:
MaĂźarbeit -Texte nach MaĂź
Petra Schrömgens
Elberfelder Str. 22A
Tel. 030/85604723
E-Mail P.Schroemgens@web.de

Pressemitteilungen
Suche

Close
Powered by ShareThis